Yamaha EAD10 DRUM Module

479,00 €

inkl. MwSt. und inkl. Versandkosten

Lieferzeit 1-2 Tage

  • 1006724

Yamaha EAD10 Elektro Akustik Drum Modul

Ein völlig neues Drum Hybrid Konzept von Yamaha! Eröffnen Sie sich eine komplett neue Drum Sound Welt als Ergänzung zu ihrem Akustik Schlagzeug.

Das Yamaha EAD10 besteht aus zwei Teilen: Dem EAD Sensor Mikrofon und dem EAD Drum Sound Modul. Das Mikro wird einfach auf dem Bassdrum Hoop montiert und nimmt von dieser zentralen Position aus das gesamte Schlagzeug auf.

  • Die Kick wird ergänzend durch einen Trigger im EAD Sensor angesteuert.
  • Ihr akustischer Schlagzeug-Sound wird mit 750 bereits integrierten Samples oder bis zu 100 eigenen Sounds erweitert.
  • Zusätzlich bietet das Modul Eingänge für bis zu sechs Akustik Trigger
  • Beim Anschluss des EAD10 an einen Computer mit entsprechender Software lässt sich der eingerichtete Sound direkt aufzeichnen.
  • => So entstehen schnell und problemlos großartige Schlagzeug-Aufnahmen, ohne dass zusätzliche Mikrofone oder weiteres Studio-Equipment benötigt würden.

Technische Daten zum Yamaha EAD10:

  • 757 Sounds
  • 50 Preset Scenes + 200 User Scenes
  • 32MB Speicherplatz für eigene WAV Samples
  • 11 Reverb Effekte
  • Metronom
  • 3x 6,3 mm Stereo-Klinken Trigger Inputs für maximal 6 Mono Trigger
  • 6,3 mm Mono-Klinken Main Outs
  • 3,5 mm Stereo-Klinken Aux In
  • USB to Device und USB to Host
  • Eingang für Fußschalter
  • inkl. Halteplatte
  • inkl. Netzteil



Bewertungen 1
Kundenbewertungen
30.01.2019

Traumhaft in Konzept und Umsetzung mit leichten Einschränkungen in der B-Note

Ich kann vor diesem Gerät nicht genug meinen Hut ziehen. Ein ordentlicher Drum Sound und dabei nur eine Monostrippe zum Pult. Der Aufbau ist kinderleicht. Die Factory Triggereinstellungen haben bei meinem Setup zunächst nicht gut funktioniert in Bezug auf Cross-/Fehltrigger etc... . Wenn man sich aber mal einen Nachmittag Zeit nimmt und mit den Parametern experimientiert (leider nicht so intuitiv, aber das macht man ja in der Regel auch nur einmal), dann ist es ein Traum. Die zusätzlichen Triggereingänge sind eine super Option, wenngleich bei einem kleinen Jazz Setup der Sensor alleine bereits gute Ergebnisse liefert. Wäre dies ein Wunschkonzert: EQ als zusätzlichen Effekt, Einzelausgänge (wobei in den meisten Fällen sogar das Mono Signal ausgereicht hat), eine robustere Bauweise des Moduls. Unangenehm ist, dass das Signal knarzt, wenn man Versorgungskabel der Stereomikros wackelt, dies offenbar auch nicht nur an meinem Gerät. In Live Situationen ist dies aber nicht aufgetreten, aber da wackelt ja i.a. auch keiner am Kabel. Der Preis ist für das Gebotene absolut ok. Als Quelle für Personal InEar Monitoring ist das Maschinchen übrigens auch sehr gut geeignet, wenn man sich keinem Tonmann ausliefern möchte

Bewerte dieses Produkt:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen