Roland TD-50 V-Drum Soundmodul

2.499,00 €

inkl. MwSt. und Versandkosten

kurzfristig lieferbar

  • 1006144
Mit dem neuen Roland Spitzenmodell TD-50, das nun oberhalb des Roland TD-30 eine neuen... mehr
Produktinformationen

Mit dem neuen Roland Spitzenmodell TD-50, das nun oberhalb des Roland TD-30 eine neuen Generation an V-Drum Modulen begründet präsentiert Roland einige bahnbrechende Erneuerungen:

  • Eine neue Generation an elektronischen Drum Pads, die "Roland Digital Pads" mit dem neuen Multi Element Sensor System
  • Eine neue Klasse an akustischen Drum Sounds dank neuem Prismatic Sound Modeling
  • Die Möglichkeit mit einem neuen V-Edit Sound Layering eine völlig neue Welt von Drum Sounds aus einem Roland Modul zu erschaffen
  • Aufgrund des neuen Sound-Routings durch den USB 10-channel Audio Anschluss und den 10 Audio Outputs wird das Roland TD-50 Modul zu einer Recording-, Stage- und Jam-Session Zentrale!

Der Sound und das Advanced V-Edit System des Roland TD-50 Moduls:
Der interne Drum Sound Speicher des TD-50 Moduls ist dreimal so groß wie der des kleineren Bruders TD-30 während gleichzeitig die Soundbibliothek von über eintausend Schlagzeug Samples im TD-30 auf 400 erlesene Drum Sounds im neuen Roland TD-50 veredelt wurde. Daran lässt sich bereits in Zahlen ermessen, dass die neuen Akustikdrumsounds des TD-50 technisch noch weiter in die Tiefe gehen und feinste Dynamikstufen wiedergeben können.
Für diese neue Soundwelt wurden 70% der benutzten Instrumenten Samples in den angesagtesten High-End Studios in England, USA und Australien neu aufgenommen. Dazu wurden die Schlagzeuge der Spitzenserien (Gretsch, Sonor, Tama, Pearl, DW sowie einige "Exoten") in mehreren hundert Layers je Einzelsample aufgenommen!! (In der Dynamik von leise nach laut und ebenso in der Position vom Rim bis zur Mitte der Trommel). Ebenso wurden die meisten der Cymbals in allen Nuancen neu aufgenommen. (Hier kam vor allem eine breite Palette von Paiste Becken zum Einsatz)
An der Seite des Roland TD-50 befindet sich ein SD Karten Slot mit SD-HC Unterstützung (bis zu 32GB) über die das TD-50 zusätzliche Samples einlesen kann. Das Besondere ist, dass der Drummer diese eigenen Klänge mit den internen Sounds layern kann. Diese Klang-Kombinationen können über eine breite Palette an Splitting- und Layering Points dynamisch miteinander kombiniert werden und dann in der weiteren Signalverarbeitung (V-Drum Edit) zusammen als ein Sound in der Endverarbeitung (Post Production) mit Effekten, Kompressoren, EQ usw. bearbeitet werden. Diese Möglichkeit eröffnet eine völlig neue Welt an Drum- und Effekt Sound Kombinationen.
Für weitere User Programme stehen außerdem 64MB interner Speicher für zur Verfügung.
Im neu gestalteten V-Drum Edit stehen dem TD-50 V-Drum User einige neu entwickelte Soundmodulationen zur Verfügung. Unter anderem eine erweiterte Transienten Bearbeitung für das Einschwingverhalten und die Pegelspitzen der Drum Sounds oder auch für eine Bearbeitung der Materialdicke der Beckensounds. So lässt sich zum Beispiel ein 18" Beckensound von "paper-thin" bis hin zu sattem Heavy Rude verändern.

Die Audio und Trigger Anschlüsse des Roland TD-50 Moduls:
Sehr auffällig an dem neuen TD-50 Modul sind die drei rückseitigen USB Eingänge für die neue digitale Pad Generation. An diese USB Eingänge können nur die Digital Pads angeschlossen werden. Diese könnnen nur "entweder oder" betrieben werden. Das bedeutet, dass wenn an einem digitalen Trigger Eingang ein PD-140DS angeschlossen wird, dann ist der normale Snare Trigger Eingang ausgeschaltet. Die drei digitalen Pad Eingänge sind beliebig belegbar, der Drummer kann also theoretisch 3 Snares oder drei Becken dort anschließen.
Wird eine digitale Snare angemeldet, schaltet das TD-50 automatisch den X-Stick (Cross Stick) an diesem Eingang an. Den digitalen Triggereingängen sind alle Klänge des TD-50 Moduls zuordbar. Die Verwendung digitaler Pads hat also keinen Einfluss auf den Sound an sich, sondern auf die erweiterten Spiel Möglichkeiten der "Trigger Engine".
Ein weiteres bedeutendes Feature sind die erweiterten Dynamikstufen der digitalen Trigger Inputs. Hier geht die spielbare Sensibilität über die 127 Midi Stufen mit +32 weiteren Stufen in die Dynamik Spitze hinaus.

Ein weiteres schwergewichtiges Feature ist der USB Ausgang des neuen Roland Spitzenmoduls. Hier liegen 10 getrennte digitale Audio Signale des Modules an!! Zusätzlich können 4 digitale Audiosignale getrennt empfangen werde. Die Digital Out Signale können wahlweise in 22 / 44 / 48 oder sogar 96 Hz ausgegeben werden. Außerdem werden hier natürlich auch die MIDI Signale gesendet.
Weiter bietet das TD-50 acht analoge Direct Outs, die jetzt dank symmetrisch anliegendem Signal direkt ohne DI-Box in das Mischpult geroutet werden können. Und zusätzlich noch zwei(!) Paar Master Outs, einmal in symmetrisch (XLR) und ein Paar in asymmetrisch (Klinke).
Vorne am Modul können nun 2 Kopfhörer angeschlossen werden, die beide eine (im Vergleich zum Roland TD-30) deutlich höhere Ausgangslautstärke bieten. Außerdem vorhanden ist das übliche MIDI-Trio und zwei Eingänge für externes Audio.

Sonstige Features des Roland TD-50:
Dank einer neuen Signalverarbeitung hat sich der "Hot Spot" auch bei den analogen Trigger-Eingängen noch ein weiteres Stück verringert. Die LED Display- und Button Beleuchtung ist jetzt farblich steuerbar. Das Chassis des neue Roland TD-50 besitzt die gleichen Außenabmessungen seines Vorgängers TD-30, so dass zum Beispiel das drum-tec Flightcase weiter passend ist. Um die extrem umfangreichen Editierungsmöglichkeiten zu vereinfachen und das Modul wirklich voll auszunutzen ist von Roland eine Editor Software geplant.

Der essentielle Unterschied der Roland TD-30 Serie zur Roland TD-50 Serie liegt in den durchaus bedeutenden neuen Features, die das im September 2016 veröffentlichte TD-50 mit sich bringt. In Kurzform: ++ Noch authentischere akustische Drumsounds ("weniger ist mehr") ++ Einstieg in die neue Generation der Roland Digital Pads ++ Erweitertes Digitales Signal Routing ++

Technische Daten des Roland TD-50 Drum Soundmoduls

  • Drum Kits: 100
  • Instrumente: Über 400
  • Effektoptionen:
    Pad Kompressor: Jedes Pad
    Pad Equalizer: Jedes Pad
    Raumvarianten: 25 Arten
    Hallvarianten: 5 Arten
    Stereo Enhancer
    Multieffekte: 3 Systeme, 30 Arten
    Master Kompressor
    Master Equalizer
  • User Sample Import: Anzahl der User Samples: Maximal 500 (beinhaltet von Werk vorgeladene User Samples) Soundlänge (Komplett): 24 Minuten in Mono, 12 Minuten in Stereo, Unterstütze Formate: WAV (44.1 kHz, 16/24 Bit)
    Song Player (SD Karte) - Formate: WAV (44.1 kHz, 16/24 Bit), MP3
  • Recorder: Aufnahmeart: Echtzeit
    Maximale Noten Speicherkapazität: ungefähr 40,000 Noten
    Datenformate beim Exportieren: WAV (44.1 kHz, 16 Bit), SMF
  • Display: Grafisches LCD 256 x 80 Punkte + Triggeraktivitätsindikator (LED)
  • Regler: 8 Fader - KICK, SNARE, TOMS, HI-HAT, CRASH, RIDE, AUX, AMBIENCE
  • Externer Speicher: SD Karte (mit SDHC Unterstützung für Karten bis 32GB)
  • Anschlüsse:
    Triggereingänge x 14: 6,3mm Klinke (Digital Pad Anschlüsse ggf. beachten, siehe Fließtext!)
    Digitaler Triggereingangsport x 3: USB A
    Master Out (asymmetrisch): 6,3mm Klinken (L/Mono, R)
    Master Out (symmetrisch): XLR (L, R)
    Direct Out (symmetisch) x 8: 6,3mm Klinke
    Kopfhörer x 2: 3,5mm Stereo-Miniklinke
    Mix In x 2: 3,5mm Stereo-Miniklinke
    MIDI (IN/OUT/THRU) Anschlüsse
    USB Computeranschluss: USB B (USB Hi-Speed Audio/MIDI)
    Fußschalteranschluss: 6,3mm Klinke
    Stromanschluss
  • USB Audio Aufnahme-/Wiedergabekanäle:
    Sampling Rate (Original): 44.1 kHz
    Sampling Rate (mit Sampling Rate Wandler): 96 kHz, 48 kHz
    Aufnahme: 10 Kanäle
    Wiedergabe: 4 Kanäle
  • Stromanschluss: AC 117 V, AC 220 V, AC 230 V, AC 240 V, Verbrauch: 30 W (AC = Wechselstrom)
  • Abmessungen: 330 (B) x 255 (T) x 118 (H) mm 13 (B) x 10-1/16 (T) x 4-11/16 (H) Zoll
  • Gewicht: 3.3 kg / 7 Pfund 5 Unzen
    Zubehör: Quick Start, Stromkabel
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Ihre Produkt-Bewertung hilft uns und unseren Kunden
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen