Modul Upgrade Roland TD-30 zu Roland TD-50

1.599,00 €

inkl. MwSt. und inkl. Versandkosten

Lieferzeit 1-2 Tage

  • 1006246

drum-tec - Modul Upgrade Roland TD-30 zu TD-50

Sie wollen jetzt in die neue Welt des High-End E-Drummings wechseln und auf Rolands neues Soundmodul TD-50 wechseln?

Nutzen Sie unser Angebot: Upgrade your TD-30 Modul

Tauschen Sie einfach das Herzstück Ihres E-Drums aus und Sie werden Ihr E-Drum nicht mehr wiedererkennen! Da in der Regel Ihre vorhandenen Rolandkomponenten auch an Soundmodulen der neuesten Generation problemlos funktionieren sparen Sie sich den Neukauf eines Komplett-Sets. Alle Fragen zur Kompatibilität beantworten wir Ihnen gern.


Mit diesem Modul Upgrade erhalten Sie ein NEUES Roland TD-50 Soundmodul!

Und so wird's gemacht:
Altes Modul zusenden ++ Upgrade-Preis zahlen ++ Neues Modul mit 3 Jahren Garantie bekommen

Sie senden uns Ihr gebrauchtes Soundmodul inkl. Bedienungsanleitung, Modulhalteplatte, Schrauben, Kabel/Kabelbaum und Netzteil oder Stromanschlusskabel zu und zahlen den angegebenen Upgrade Betrag. Nachdem wir Ihr Soundmodul erhalten haben überprüfen wir dies auf Vollständigkeit und Funktion. Wenn alles OK ist und wir Ihre Zahlung erhalten haben geht Ihr neues Modul zu Ihnen auf die Reise.

*Defekte Soundmodule sind von der Upgrademöglichkeit ausgeschlossen.
*Bei starken Gebrauchsspuren des eingesandten Soundmoduls ist ein Mehrpreis möglich.




Bewertungen 1
Kundenbewertungen
13.01.2017

Wie immer, super (Ugrade-)Service von "drum-tec"!!/ Das TD-50 ist ein gutes Sound-Modul mit "Optimierungsbedarf"!

Seit Jahren spiele ich neben meinen Akustik-Trommeln auch V-Drums von Roland. Begonnen hat es mit einem TD 8, nachdem ich Dirk Brand auf der entsprechenden Promotion-Tour mit diesem Set gehört hatte. Das TD 8 habe ich dann nach einigen Jahren durch ein TD 12 ersetzt.
Hier beginnen meine bisher ausnahmslos positiven Erfahrungen mit „drum-tec“. Das TD 8 habe ich mittels der genialen Upgrade-Option von „drum-tec“ durch das TD 12 ersetzt. Das TD 12 vor drei Jahren dann durch das TD 30 und vor wenigen Tagen das TD-30 durch das TD-50. Nach vorausgehender telefonischer Beratung war ich nach Einsendung meiner gebrauchten V-Module jeweils in wenigen Tagen Besitzer der brandneuen Module. Der Deal wurde stets in perfekter Weise abgewickelt. Perfektion und optimale Kundenorientierung sind Stichworte, die für mich meine Beziehung zu „drum-tec“ treffend beschreiben.
Das TD-50 spiele ich mit folgenden Komponenten aus der „drum-tec-Pro-Serie“:
20 x16“ Bass-Drum, 2 x 10“ Toms und 2 x 12“ Toms sowie die 14 x 5,5“ Snare-Drum, Ausführung in „black finish“.
Der Clou jedoch ist ein Mix der 10“ und 12“ Toms jeweils von „short stack“ und regulärer Größe; montiert auf einem „cable tube“ Rack von „drum-tec“. Durch die unterschiedliche Länge der Trommeln bei gleichem Durchmesser bietet sich ein optisch interessanter Aufbau des Sets.

Das TD-50 funktioniert wie auch das TD-30 mit den Pads der "Pro-Serie" und den bereits für das TD-30 empfohlenen Trigger-Einstellungen einwandfrei und auf höchstem Niveau: drum-tec eben!!!

Mein erster Eindruck zum TD-50:
-----------------------------------------
Das Sound-Ergebnis ist für mich in Anbetracht des großen Hipes um das System noch nicht wirklich überzeugend! Die Cymbal und einige Snare-Drums klingen für meinen Geschmack zwar richtig super; die Toms jedoch (noch) nicht. Hier ist für mein Hörerleben jeweils ein zu starker Attack zu hören; die Toms klingen darüber hinaus für mich (!) auch nicht ausreichend transparent, sondern etwas "muffig". Das scheint offenbar der gewollte Vintage-Sound zu sein.
Zugegebenermaßen habe ich jedoch die mächtige Editierfunktion des TD-50 noch nicht wirklich ausgereizt.

Das Versprechen von Roland, die Vielzahl der internen Sounds auf das Wesentliche für Drummer zu reduzieren, wurde m. E. nicht eingehalten. Die Sounds, die ein Drummer aus meiner Sicht (!) nie benötigt (verschiedene Geräusche, elektronisch Sounds, ...) sind zu zahlreich im Modul enthalten; die Anzahl unterschiedlicher Kick-Drums, Snare-Drums, etc. ist dagegen eher bescheiden. Hier hatte ich mir von Roland deutlich mehr Soundvielfalt für den tatsächlichen Einsatz auf der Bühne oder für Aufnahmen erwartet.
Große Klasse ist das Einladen von Sound-Samples und deren beliebiges Abspielen bzw. Zumischen (Anteil, Intensität, Dauer, etc..) zu den internen Sounds. Darin liegt wiederum aus meiner Sicht (!) die Stärke des TD-50 und lässt gleichzeitig hoffen, dass Roland da noch entsprechende professionelle Sound-Angebote machen und hoffentlich auch zeitnah weitere Firmware-Updates zum „Ausreizen“ des Moduls nachschieben wird. ;-) Ebenso große Klasse sind die zahlreichen Ausgänge des Moduls sowie die Recording-Funktion.

Die von "drum-tec" mit dem Modul kostenfrei mitgelieferte „Live-Sound-Edition“ und die „Snare-Samples stellen eine super Ergänzung zu den internen Roland-Sounds dar! Für mich wünschenswert wäre es, wenn „drum-tec“ künftig weitere Sound-Editions für das TD-50 oder ggf. auch ein Sound-Modelling-Workshop (z. B. in Mainz) anbieten würde.

Bei aller Qualität der Instrumente waren jedoch für meinen Käufe stets die Qualität der Beratung und der Service auf höchstem Niveau vor allem durch Marcus Berger, Ralf Schumacher und zuletzt auch durch Sebastian Weiß ausschlaggebend. Beratung und Service von „beseelten“ und absolut sympathischen Drummern für Drummer. Noch Fragen? Nein! Besten Dank dafür!!!!

Bewerte dieses Produkt:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen